1. Vermögen der Stiftung

 

Im Rahmen der Familienpolitik der Familie Hans Rutjes geht es darum, dass Immobilienvermögen langfristig zu sichern und zusammen zu halten. Aus dieser Sicht wurde zunächst 1 Mehrfamilienhaus auf die Stiftung übertragen, wobei weitere Immobilien folgen werden.

Aus den Überschüssen hieraus verfolgt die Stiftung ihre gemeinnützigen Ziele.

Es wird auch anderen Immobilien-Eigentümern empfohlen, ihre Immobilien in die Stiftung Dornenburg einzubringen. Dabei ist die Einbringung steuerlich als Großspende abzugsfähig, die Immobilie selbst bleibt langfristig erhalten, Erbstreitigkeiten werden vermieden und gemeinnützige Ziele erreicht.

 

Über je mehr Grundbesitz die Stiftung verfügt, desto stärker kann sie sich sozial engagieren.

 

 

2. Steuerfreiheit / Gemeinnützigkeit

 

Die Stiftung wurde am 12.10.2006 als gemeinnützige Stiftung der Familie Hans Rutjes von der Bezirksregierung in Arnsberg anerkannt.